Ein deutscher Tourist wurde wegen einer Rechnung in einer Bar geschlagen.

0
486
Bildquelle: The Thaiger

Ein deutscher Tourist in Chiang Mai hat eine offizielle Beschwerde bei der Polizei eingereicht, in der er behauptet, von Mitarbeitern einer angeblich überteuerten Karaokebar angegriffen worden zu sein.

Der Ärger begann, als er sich weigerte, die wucherische 10.000 Baht Rechnung zu bezahlen.

- Werbung -

Der 35-jährige Arthur Wojciechowski, der durch den Angriff Gesichtsverletzungen erlitt, erzählte Muang Chiang Mai, dem stellvertretenden Inspektor Boworn Somboon, dass er in der Nähe von Tha Pae Gate spazieren ging, als ein Tuk-Tuk-Fahrer ihn am 26. März einlud, die Bar “Together Karaoke” an der Chang Klan Road zu besuchen.

Mehrere Frauen saßen bei ihm und er sagte der Polizei, dass er nur vier kleine Biere getrunken hat, bekam aber eine Rechnung von 10.000 Baht. Er sagte, dass er versuchte die Polizei zu rufen aber das Personal griff ihn an und warf ihn aus der Bar raus. Ein Vorbeigehender Passant rief dann ein Krankenwagen.

Der Barbesitzer würde befragt werden, sagte die Polizei. Chang Khlan hat anscheinend mehrere nicht lizenzierte Karaoke-Bars, in denen Ausländer durch hohe Rechnungen betrogen werden und wenn sie sich weigern zu bezahlen, werden sie angegriffen.

Viele waren nach eine Polizeirazzia gezwungen ihre Bar´s zuschließen, haben aber inzwischen wieder geöffnet, so berichtete eine geheime Quelle der Polizei.

Letzten Oktober reichte ein Koreaner eine Beschwerde gegen eine Chiang Mai Karaoke-Bar ein, weil er dazu gezwungen wurde, eine Rechnung von 160.000 Baht zu bezahlen. Der Mann schaffte es aber nach einer Verhandlung mit dem Barbesitzer ein teil seines Geldes von 120.000 Baht zurückzubekommen.

Die Moral an der Geschichte: Wenn Sie in Chiang Mai singen wollen, laden Sie Lieber eine App herunter und bleiben Sie in Ihrem Hotelzimmer!

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here